Tauriska-Medaille

TAURISKA- Medaille
entworfen von Helmut Zobl, Wien/Krimml

verliehen in Bonn bei der Eröffnung der TAURISKA-Ausstellung

1992

Bundesministerin für Umwelt, Jugend und Familie
Maria Rauch-Kallat Österreich
Land Salzburg Landtagspräsident
Univ-Prof. Dr. Helmut Schreiner, Österreich
Österreichische Botschafterin in Bonn
Botschafterin Dr. Christa Sauer, Österreich
Bürgermeisterin der Stadt Bonn
Ruth Schmidt-Niemack, Deutschland
Kulturamt der Stadt Bonn
Andreas Lösch, Deutschland
Landesbeauftragter für kulturelle Sonderprojekte
Prof. Alfred Winter, Österreich

verliehen im TAURISKA-Kammerlanderstall – Leinen-Modenschau
1994
Bezirkshauptmann
Hofrat Dr. Josef Kuscher, Österreich

verliehen in Niedernsill
1996
OSR Prof. August Rettenbacher, Niedernsill, Österreich

verliehen in Saalfelden/Ramseiden
1998
Prof. Ilka Peter, Wien/Saalfelden, Österreich

Leopold Kohr – Ehrenpreis
verliehen in Salzburg, Berchtoldvilla am 27.06.2013
2013
Claus Biegert, Uffing, Deutschland

verliehen in Salzburg, Universität Salzburg, Bibliotheksaula am 26.01.2018
2018
Rolf Hochhuth, Berlin, Deutschland

 

Privatpersonen
überreicht an für ihre Unterstützung und Mithilfe bei den zahlreichen TAURISKA-Aktivitäten seit 1986:

Josef Dankl, Neukirchen, Österreich
Frieda Vötter, Bramberg, Österreich

 

Vorderseite
• „Keltin“
• Figur des Augen-Öffnen
• Figur des Lächelns
• Tauern oder der Großvenediger
• 3 stufiger Krimmler Wasserfall
• Pinzgauer Zaun

• Signatur HZ (Helmut Zobl)

Rückseite
• TAURISKA (Pflug und Weg)
• Pfeil sind 4 x 7 Richtungswendungen
• mit Monatskalender 28 Tage plus (3) und (4)

WNR 934
Prägung mit Hammerschlag; Feinsilber