Aktuelles

Um weiterhin einen Raum für regionale Kunst- und Kulturschaffende, innovative Ideen und regionale Akteur_innen zu sein bieten wir Ihnen auf unserer Website einen kleinen Ein- und Ausblick zu unseren Veranstaltungen. Durch die COVID-19 Maßnahmen wurden einige unserer Veranstaltungen vom Frühjahr verschoben. Diese wurden entweder nachgeholt oder sind als audio-visuelle Inhalte auf unserer Website verfügbar.  Unser aktualisiertes Programm finden Sie hier (pdf).

Programm-Vorschau

  1. Gesprächsrunde mit Filmclip: Die Bergbauforschung im Oberpinzgau – Fr, 30.10, 19:30 (Kammerlanderstall)
  2. Ausstellung “Im Fokus" von Eva & Franz Reifmüller kann ab Do 12.11. von 11:00 bis 15:00 Uhr oder auf Anfrage im Tauriska-Kammerlanderstall besucht werden. Der offizielle Eröffnungstermin wird auf aufgrund der aktuellen Corona-Situation auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. Hier ein kleiner Vorgeschmack
Bitte zu allen Programmpunkten ANMELDEN! (office@tauriska.at oder +43 664 5205203)
NEU: Der Obstgarten im Gebirge

Jakob Schranz lebte zu einer Zeit, in der Österreichs Kaiserin Maria Theresia regierte. Der im Pinzgau beheimatete und weit darüber hinaus wirkende Schranz war Bauer, Buchautor, Obstbau-Lehrer, Vordenker, Wegbereiter und vielleicht auch so etwas wie ein ganz besonderer Naturschutzaktivist – ein Obstbaum-Flüsterer der ersten Stunde.

Friedensgarten 2020

Kunstprojekt Friedensgarten IV

Ein Zeichen des Friedens und der Verständigung auf dem Wildkogel-Gipfel (2.224 m) in Bramberg. Im Sommer 2014 legte der Künstler Karl Hartwig Kaltner in Zusammenarbeit und mit Unterstützung des Kulturvereines TAURISKA auf dem Gipfel des 2.224 m hohen Wildkogels einen symbolischen Garten an. Seit der Errichtung des Gartens wird die Zeremonie von Musik begleitet, wobei sich Tradition und Moderne verbinden und der interkulturelle Aspekt in den Vordergrund tritt.

Bild: Neue Fahnen für den “Friedensgarten"  ©Künstler: Karl Hartwig Kaltner

Literatur findet Land 2020

Das Literaturfestival “Literatur findet Land" fand von 01. bis 04. Oktober unter Einhaltung der aktuellen Corona-Maßnahmen statt. 

Bild: Initiatoren des Literaturfestivals: Florian Gantner (künstlerischer Leiter), 

Susanna Vötter-Dankl & Christian Vötter (Verein Tauriska)