lose Blätter

Es handelt sich dabei um tagebuchartige Notizen, Beobachtungen und Aufzeichnungen, welche der Künstler K. H. Kaltner mit traditioneller Eisen – Gallus Tinte auf Büttenpapier geschrieben hat. Die so beschriebenen Blätter wurden anschließend mit mehreren Lagen farbiger Tusche übermalt. Die Entzifferung des Textes ist daher nahezu unmöglich. 

Die Malerei ergänzt somit das geschriebene Wort und bildet eine neue Ebene der Kommunikation. Das Verstehen der Texte findet also nicht über das Entziffern, sondern über das emotionale Verstehen in der Betrachtung statt. Zweifellos eine Herausforderung für Alle, die meinen durch das schnelle Entziffern eines Textes auch zu einer Information oder gar zu einem Verständnis zu kommen. Die Betrachtung fordert Zeit, Teilnahme und auch die Fähigkeit malerische Botschaften zu empfinden! Die vielschichtigen Überlagerungen stellen für den Künstler ein Abbild unserer Identität und auch unserer Charaktere dar, ist somit Spiegel unserer Zivilisation und unserer Seele.

Ein Buch, welches man sicherlich nicht schnell lesen kann, welches Aufmerksamkeit und Achtsamkeit in der Lektüre einfordert.

Carl Maria Drogo, Trient, Sept. 2021

Karl Hartwig Kaltner
Hardcover (24x32 cm), 144 Seiten
ISBN 978-3-901257-62-9
Preis: 42€