Probleme der Stadt

164 S., geb., € 20,–
ISBN 978-3-7013-1154-5

Aufstieg und Niedergang von Städten, warum sie gedeihen und verfallen, die Fehler der Stadtplanung, das wahre Ziel guter Architektur–das sind nur einige der Themen dieses Buches. Leopold Kohr ist der Philosoph des richtigen Maßes. Er hat mehr als ein halbes Jahrhundert lang für überschaubare soziale Einheiten plädiert und sich der Manie des Wachsens und des Fortschrittes um jeden Preis entgegengestellt.Im vorliegenden Buch, das 1989 erstmals als „The Inner City“ auf Englisch erschien, stellt er das Ideal einer Stadt – vor allem von deren Zentrum – den Problemen der Stadt in der Moderne gegenüber. Eine ideale Stadt sollte ein Zentrum haben, das die menschlichen Bedürfnisse befriedigt. Die Zentren der modernen Städte sind jedoch von unkontrollierbaren sozialen Problemen geprägt. Das Buch besteht aus Artikeln, die Leopold Kohr für puertoricanische Zeitungen schrieb, während er an der Universität von Puerto Rico in San Juan lehrte. Deshalb werden viele Beispiele aus Puerto Rico angeführt. Kohr bietet aber auch Lösungen für allgemeine Stadtentwicklungen an.

Zitate: gesammelt und zugeordnet von Dr. Günther Witzany