Leopold Kohr-Summerschool 2018

Akademisches Wirtshaus á la Leopold Kohr:

Ernährung, Landwirtschaft und Regionalversorgung

Paech, Ernährung, Müllner-Bräu, Salzburg, Leopold Kohr, Leopold Kohr Akademie

Bilder: apl. Prof. Dr. Niko Paech und Prof. Alfred Winter; Bräujause; Performance “t_radiert”

Dr. Irene Antoni-Komar, Marius Rommel (M.A.) und der Leopold Kohr-Preisträger apl. Prof. Dr. Niko Paech befassen sich mit nachhaltigen Versorgungssystemen in Ernährungssektor, die mit einer Wirtschaft ohne Wachstum vereinbar wären.

Ihre Erkenntnisse bestärken das Motto „Small is beautiful“. Damit unternehmerische und regionale Initiativen, die eine zukunftfähige Ernährungswirtschaft verkörpern, überleben können, müssen sie eine Balance zwischen betriebswirtschaftlicher und sozialer Stabilität meistern. Das wirft die Frage auf: „Seid Ihr groß oder klein genug?“

Programm Do 13.09.2018, 17:00 Uhr (Augustiner Bräu Salzburg)

Begrüßung
Susanna Vötter-Dankl, Leopold Kohr®-Akademie
Prof. Alfred Winter, Leopold Kohr®-Akademie

Moderation: Mag. Josef Bruckmoser, Salzburger Nachrichten

Inputs
Prof. Dr. Niko Paech, Universität Siegen und Autor von “Befreiung vom Überfluss”
Elisabeth Löcker, Biobäuerin, Netzwerk Lungauer Frauen
Dr. Irene Antoni-Komar, Forschungsprojekt nacent, Universität Oldenburg
Marius Rommel (M.A.), Nachhaltigkeitsökonom
Ko-Referat eines/einer Student_in
GR Mag. Gerald Reisecker, Salzburg schmeckt
Dr. Wolfgang Schäffner, StudienZentrum Saalfelden
Obmann Franz Keil, Bio Heuregion Trummer Seeland mit Heuköniging

Musik: Hellbrunner Geigenmusi

Performance: künstlerische Bearbeitung des Tresterer-Brauches: “t_radiert” – Studentinnen des Mozarteums Salzburg mit Peter Papp (Tresterer Stuhlfelden)