Sicherheitsmaßnahmen für Ihren Besuch

Allgemeine Sicherheitsmaßnahmen

  • FFP2-Maskenpflicht (Ausstellungsbesuch und Veranstaltungen – auch am Sitzplatz) 
  • 2-M-Abstand 
  • Atemhygiene einhalten – Husten und niesen Sie in ein Taschentuch oder Ihre Armbeuge
  • Hände waschen und regelmäßig desinfizieren
  • Keine Gruppen – Vermeiden Sie gruppenähnliche Ansammlungen
  • Bitte bleiben Sie zu Hause wenn Sie sich nicht wohl fühlen oder Symptome wie
  • Fieber, Husten, Atembeschwerden usw. aufweisen
Info: Für Ihren Ausstellungsbesuch brauchen Sie keinen "3-G"-Nachweis!

Zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen für Veranstaltungen

  • Wir bitten um Voranmeldung, da es nur ein begrenztes Sitzplatz-Angebot gibt! (office@tauriska.at; +43 (0) 664 5205203)
  • Registrierung der Besucher_innen (Name und Telefonnummer/E-Mail-Adresse) & Zuweisung eines Sitzplatzes
  • Zutritt nur mit einem Nachweis über “geringe empidemologlische Gefahr" – “3-G"- Regel (COVID-19-Öffnungsverordnung, Mai 2021)

Genesen

  • Nachweis über eine Genesung in den letzten 6 Monaten mittels ärztlicher Bestätigung oder Absonderungsbescheid
  • Nachweis über neutralisierende Antikörper, der nicht älter als drei Monate ist

Getestet – negatives Testergebnis

  • Antigen-Selbsttest (nicht älter als 24 Stunden) und in einem  behördlichen Datenverarbeitungssystem erfasst ist 
  • Antigen-Test durch befugte Stelle (Ärzte, Apotheken, Rotes Kreuz, Gemeinden) (nicht älter als 48 Stunden) 
  • PCR-Test durch befugte Stelle (nicht älter als 72 Stunden) 

Geimpft – ein Nachweis über eine Impfung gilt: 

  • Erstimpfung ab dem 22. Tag dieser Impfung, die nicht länger als 3 Monate zurückliegen darf 
  • Zweitimpfung, wobei die Erstimpfung nicht länger als 9 Monate zurückliegen darf
  • ab dem 22. Tag nach der Impfung bei Impfstoffen, bei denen nur eine Impfung vorgesehen ist (nicht älter als neun Monate)  oder sofern mind. 21 Tage vor der Impfung ein positiver molekularbiologischer Test auf SARS-CoV-2 bzw. vor der Impfung ein Nachweis über neutralisierende Antikörper vorlag, wobei die Impfung nicht länger als neun Monate zurückliegen darf